Deutsch English

Sehr geehrte Damen und Herren,Gribl_Aug.jpg

Tandem fahren bedeutet gemeinsam ein Ziel anzusteuern und dabei seine Kräfte zu bündeln. Es steht für eine gemeinsame Anstrengung, dafür, dass man Verantwortung übernimmt und letztendlich mit vereinten Kräften schneller ans Ziel gelangt.

Pilot und Beifahrer werden dabei – im besten Sinne – zu Komplizen. Genau das ist das Prinzip des Mentoring-Projekts „Die Komplizen“, das jetzt auch in Augsburg an den Start geht. Ich freue mich über dieses Engagement der individuellen Förderung junger Menschen und habe daher sehr gerne die Schirmherrschaft für die erste Staffel übernommen, die gemeinsam mit den Augsburger Realschulen und der Agentur für Arbeit die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen ins Berufsleben begleitet.

Nach Abschluss der Schule steht heute so mancher Schüler an einer Wegkreuzung. Soll ich eine Berufsausbildung anfangen oder doch weiterhin die Schulbank drücken? Für welchen Beruf bin ich geeignet? Wo sind meine Stärken? Wie gut, wenn man in dieser Situation auf einen erfahrenen, ehrenamtlichen Mentor zählen kann, der zeigt, worauf es ankommt und den Einstieg ins Berufsleben durch seine Erfahrung und seine Kontakte erleichtert und begleitet.
Aber auch für Unternehmen bieten die „Komplizen“ eine hervorragende Möglichkeit, einen wichtigen Beitrag zu einem gelungenen Berufseinstieg junger Menschen und gleichzeitig für die Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts zu leisten.

Ich wünsche den „Tandem-Fahrern“ aus Schule und Beruf viel Erfolg!

Dr. Kurt Gribl
Oberbürgermeister
Stadt Augsburg